Startseite Einstieg Fallbeispiel Personen Wertvorstellungen Archiv Aufgabenstellung
Übersicht
1: Fragesteller
2:Behördenvertreter
3: Einwohnerin
4: Minister
5: Bäuerin
6: Heilpraktikerin
7: Malerin
8: Fernsehreporter
9: Politikerin
10: Informierter
 
Vorherige Person (Bäuerin)


Person 6: Heilpraktikerin

Nächste Person (Malerin)
 


Bild vergrößern

B 38

Unsere Gastgeberin in der Schule war eine Heilpraktikerin. Sie war es gewesen, die sich mit einem Hilferuf an ihren Bekannten (Person 1) von der Rostocker Universität gewandt hatte.
"Mit so einen Riesen-Projekt werden Fakten geschaffen, die weit in die Zukunft hineinreichen", erklärte sie uns. "Wir werden von der Vergnügungsindustrie mit billigen und oberflächlichen Angeboten für Spaß und Unterhaltung überhäuft. Dies wird die Menschen immer mehr von ihren Wurzeln entfremden und ihre Verbindung zur Natur geht verloren. Ich möchte mit natürlichen Heilmethoden und mit Vorträgen über die Heilwirkung von Kräutern die Bindungen zur Natur wieder festigen. Ich wünsche mir, dass die Menschen Natur unmittelbar erleben und dabei innerlich zur Ruhe kommen. Mir gefällt besonders ein Wort meines Lehrers in
Homöopathie. Er spricht davon, dass wir unseren Körper nur gesund erhalten können, wenn auch der Geist gesund ist. Dies tun die Mystiker seit Jahrtausenden. Durch Meditation findet der Mensch seine Mitte. Er ist dann viel mehr verwurzelt in seiner Umwelt. Mein Lehrer prägte für den Zustand meditativer Versenkung das schöne Wort 'Windstille der Seele'. (Lesen)
Um die großen Probleme unserer Zeit zu lösen, brauchen wir Menschen, die sich der Natur nicht nur vom Kopf her nähern, sondern sich auch mit einem religiösen Gefühl des Eingebundenseins."


Vorherige Person (Bäuerin)   Nächste Person (Malerin)